Wenn man in einem anderen Land lebt, kommt ja nicht umhin Menschen zu beobachten. Ich tue das ja schon in Deutschland sehr gern. Ich könnte Stunden an einem Kaffee in einem Cafe sitzen und Menschen beobachten – was diese tragen, tun und wie sie sich verhalten. In Deutschland macht mich das meistens wütend oder zwingt mich zum fremdschämen – dank all der Unfreundlichkeit und Engstirnigkeit und des komplexen Regelgeflechts – in China bringt es mich meist zum Schmunzeln.

Zum Warum: Jetzt darf jeder mal überlegen – wie oft sieht man in Deutschland jemandem im Pyjama im Supermarkt einkaufen? (am hellichten Tag) Wie oft steht jemand in Boxershorts und nur diesen in einer Telefonzelle und tut was man da tut – rumhampeln und witzig mit dem Hörer gestikulieren? Wieviele Männer krempeln in Deutschland ihr T-shirt über den Bauch hoch? (zwecks Temperaturausgleich – bei der Bundeswehr riet man uns den Hosenstall deshalb zu öffnen) Na? Wie oft? Genau!

Chinesen orientieren sich kleidungstechnisch scheinbar leicht östlich – also an den Japanern. Es ist legitim sich als männlicher Überdreißiger mit niedlichen Comicfiguren in Pastellfarben auf der Brust zu zeigen, auch trägt man gerne Strümpfe mit eingewebten Blümchenmuster in Sandalen. Pärchen mögen es, auch mit etwa 25 Jahren, im Partnerlook und demselben Glitzerteddy auf dem lila Shirt herumzulaufen. Männer tragen auch sehr gern pinke, fliederfarbene oder babyblaue Polos. Chinesinnen sind durchweg gut bzw. besser als der Gros der deutschen Frauen gekleidet – was da heißt: weiblicher, ohne viel Dekoltee (ist ja eh meist wenig vorhanden) und sommerlich – also Sommerkleider oder manchmal ein bisschen wie niedliche Mangafiguren.

Ein Kumpel aus Venezuela meinte in einem Hinduland (weiß nicht mehr welches) ist es üblich (unter Männern) sich nicht Händchenhaltend oder Umarmt (was hier öfters der Fall ist) zu bewegen sondern mit dem Finger um des anderen “Pinkies” (man darf raten!). Händchenhalten und Arm um die Schulter ist hier kein Zeichen für Schwule – sonder scheinbar normal – dafür sieht man sehr selten (aber man sieht sie) sich-küssende-Pärchen.

Soviel zum Thema Mode und dem was man so beobachtet – ich denke diese Woche werde ich noch ein bisschen was schreiben. Mit diesen Infos erstmal viel Spaß!

3 thoughts on “Heute: China Fashion Trends

  1. Björn, herrliche Berichte 🙂 Zum Thema Flickr : Ist ne coole Sache, aber bei dem kostenlosen Account werden “nur” die letzten 200 Bilder glaube ich angezeigt. Ne Freundin von mir hat sich aber so n Pro-Account für 25 Euro/jahr geholt (so in etwa glaub ich) und scheint sehr zufrieden…

    Ansonsten : Schreib einfach munter weiter, macht Spass beim lesen 🙂

  2. klingt als wären die chinesen gläubiger als man denkt…sie preisen den gott des schlechten geschmackes 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.