Weil es wirklich jeden angeht…

Ich bin weder Vegetarier, noch Straight Edge oder sonstwas, aber ich finde jeder sollte sich selbst einmal mit solchen Bildern konfrontieren. Ich selbst beruhige mich meistens damit, dass die Aufnahmen aus solchen Filmen schon ziemlich alt sind und meistens aus den USA stammen (Aufklärung diesbezüglich gern gewünscht). Ich bin auch der Meinung das Vegetarier oder Veganer zu sein ein Luxus unserer Gesellschaft ist und eher wenig mit Protest zu tun hat. Ich möchte hier kein ich bin Veganer/Vegetarier und muss dir erklären was passiert Diskussion lostreten nur um mich zu bekehren, sondern ernsthafte Aufklärung in dieser Richtung, mit Fakten und ohne Angriffe. Desweiteren kenne ich deutsche Schlachtbetriebe und einige Fleischer und habe deren Praktiken gesehen, dort sah dies anders aus. Egal, es geht nicht nur um die Fleischthematik sondern um das Ausnutzen der Macht gegenüber Schwächeren, um den Umgang mit den Lebewesen und der Umwelt und um Mitgefühl. Ich bin traurig, weil ich denke nicht nur in dem Bereich überzieht unsere “Brave New World”, ein Ausläufer der Krankheit Mensch. Seht euch gegen Mittag einmal im Fernsehprogramm um und ihr wisst (ganz ohne Ironie!) wohin es geht. Von zwischenmenschlichen Beziehungen, deren Tiefe und Empathie möchte ich garnicht reden… Solche Filme rufen nur hervor, worüber ich mir so oft Gedanken mache und was jeder sollte, nicht nur wie die Meute damals nach der Kinovorstellung von “The Day After Tomorrow”, ich zitiere: “Das ist schon schlimm mit der Umwelt, ne?”, “Ja, stimmt.” -> dann steigt man in seinen 3l-BMW und fährt nach Hause, da warten die ernsthaften Probleme und die nächste Folge “GZSZ”. Danke.

Harter Tobak nach dem Klick:

http://veg-tv.info/Earthlings

(via)

It’s A Fine Line Between Love And Hate

Das ist ein Spruch (der auch in einem Breaking Benjamin Song auftaucht), den ich von meinem Ziehpapa gelernt habe und weil der soviel Wahrheit enthält, fasse ich einmal die Phasen zusammen, die man durchlebt:

1. Enttäuschung
2. Hass
3. Resignation
4. Melancholie

Zu letzterem fällt mir dann dieses Lied ein:

Die anderen Emotionen folgen, jeweils mit eigenem Lied…

Sozusagen ein “Soundtrack zum Überleben” (mit Betonung auf über)

Wie geil ist das denn?

Ich geh im Moment total steil auf Emmure.
Die haben einen neues Video online. Das Teil ist echt finster und fetzt wie Sau.
Passt prima zu meiner derzeitigen Stimmung und dieser Gangsterstyle hat was und genau so wie der Song zu meiner Stimmung passt tut er dies zu den Wrestlingheroen von der TNA. Da kannte ich mich früher besser aus, jetzt ist es ab und an immernoch nett anzuschauen…

Emmure – Sound Wave Superior

Emmure – Sound Wave Superior

Jetzt poste ich das während ganz Fußballdeutschland um das Finale fiebert 🙂

Nachtrag: Man hat gewonnen! Lag nur an diesem Lied!

Top Ten

Tolle Ideen werden immer gern vollführt! Danke Herr Rockn!

Hier sind meine aktuellen Top Ten:
(ich nehme einfach mal die, die mir zur Zeit dauernd durch den Kopf schwirren – quasi eine Momentaufnahme)

1. Darkest Hour – A Paradox With Flies
2. Emmure – 10 Signs You Should Leave
3. Mandalay – Kissing The Day
4. Breaking Benjamin – Evil Angel
5. Heaven Shall Burn – Against All Lies
6. Audrey Horne – Hell Hath No Fury
7. The Sorrow – Knights Of Doom
8. Fire In The Attic – Fracture
9. Suicide Silence – No Pity For A Coward
10. Slipknot – All Hope Is Gone

Ist jetzt zwar ungewöhnlich hart ausgefallen (nur ein “normaler” Titel), aber es ist auch nicht einfach, wenn man vor einigen Prüfungen steht und ständig andere Sachen im Kopf hat…

An jemanden der (früher) einmal besonders war…

Ein ganz großes Fuck You!
Ich hoffe dieser Vollaffe, der mich schon einmal beinah bis zum Handgreiflichwerden gereizt hat, hat wenigstens die Rechnung bezahlt, für euch beide. In dem Restaurant in dem wir uns wieder kennengelernt haben…

An alle die das nicht verstehen:

Macht nix, man muss sich manche Dinge einfach mal von der Seele sprechen. (danke Chris!)
Ich glaube ich höre jetzt nochmal Destiny‘s – Tracy Chapter komplett und dann bin ich über eine Person hinweg (eher nicht, aber es hilft). Wie kann man auch traurig sein, wenn es Menschen wie ihn gibt (via) und so viel Schönes und soviel zu entdecken. Soviel Unfassbares. Und soviele andere Menschen, die meine Gegenwart, die SMS, die Zuneigung und meine Aufmerksamkeit brauchen und verdienen.

Destiny (jetzt The Destiny Program) – Passing Moments
Weil kein Lied, kein Text – im Moment besser passt…

“Why do your eyes shun me. And why does your presence paralyse me. Why don’t you look back on those days.
Losing myself inside my heart you die with me. And with the pain of longing the flower of passion has withered.
The search for sensuality lost in disappointment. Fallen because of worries and caught by depressions.
Despair is my companion. The heardsman of my suffering. And here are some words for you:
I don’t want to love you anymore. I search my heart hoping not to find you.
Love just a satisfying word. Just a lie.
These moments will pass bye. Goodbye


Gute Nacht

Und morgen poste ich wie die Welt aussieht, wollen wir wetten, das wenn es morgen Wolken geben sollte, sich hinter jenen, die Sonne versteckt?

Firefox 3 my ass

Das hat einfach mal den Grund, das der Scheißer, meine Seite nicht ordentlich darstellt, wie so manche Internet Explorer Version auch. Der neue Opera ist dagegen superschick, schnell und wirkt vertraut. Ich steig um.

An anderer Stelle hab ich hier auch schonmal ein soziales Netzwerk 2.0 “geasst”, dem habe ich aber beschlossen wieder beizutreten, weil mir einfach zuviele ICQ-Nummern fehlen und ich auch möchte, dass Studenten mich, meine Seite und ich diese umgekehrt finde (in Form von “Such und Find”). Man darf ja auch mal die die Perspektive wechseln. Fragen wie: “Was du bist jetzt Student, echt jetzt?” darf man sich trotzdem gerne schenken.

Warum wird hier eigentlich nicht mehr soviel kommentiert?

Gibt’s für Opera eine iTunes-Steuerung und einen Werbeblocker?

Fragen über Fragen.

Neulich habe ich einen guten Film gesehen, es ging darum, das jemand die Story von “Battle Royale” auf Wrestler adaptiert und das im Internet veröffentlicht, um die Zuschauerzahlen eines Superbowls zu erreichen. Klingt trashig, war aber überaus nett und die negativen Kritiken hab ich einfach mal überlesen, der Film hat Spaß gemacht, denn wenn man sich als “I Am Legend”-Fan outen darf, darf ich offenbar schlechte Filme gut finden. Der letzte Satz erinnert mich ein bisschen an Sido, den ich früher nicht mochte, weil ich den Peter nicht so richtig verstand, das heißt ich glaubte der ist ein Gangster und meint seinen Mist ernst, dem ist aber nicht so. Sido macht Spaß und manchmal bringt er auch eine tolle Message mit. So wie hier: Sido – Augen Auf

So long und schreibt mir mal wieder, Lob, Kritik und sontswas…

Danke

Zeit

Zeit ist etwas, von dem wir alle 24h am Tag zur verfügen haben, spürbar hat man das mir, auf scheinbar 12h gekürzt.

Wenn man beim Fotografieren langzeitbelichtet, dann hat ja das Bild mehr Zeit sich zu entwickeln, wenn sowas passiert, man also der Umwelt Zeit gibt sich zu entwickeln, entstehen Bilder wie diese (via). Wenn man sich in der Realität Zeit nimmt, die Umwelt zu erfassen, passieren tolle Sachen, man meditiert, man entdeckt Bilder die einem so nicht aufgefallen sind. Ich wohne nun seit geraumer Zeit in Zwickau, wenn man da zeitlos und eilig durch die Straßen geht, ist alles normal, aber wenn man ab und an den Kopf hebt, sieht man alte Gemäuer, schöne Fassaden, Fresken und und und…

Wenn man keine Zeit hat, weil man für Prüfungen lernt, den Blick für das wirklich Wesentliche verliert, dann fängt man an über solche Sachen zu diskutieren…

Oder – man rennt wie ich mit Kumpels Parkourübend durch Zwickau und sieht die Welt aus ganz ganz anderen Perspektiven, leider war keine Kamera dabei…

Wenn man Spaß und ein bisschen Zeit hat, macht man dann sowas:

Wird noch Zusammengeschnitten und mit Musik unterlegt, Vorschläge willkommen…

Funny Sunday

Hab grad was nettes gefunden…

Für alle bei denen Mortal Kombat, Turtles, Final-Fantasy 7 oder die 80’er immer geht…

Woohoo!

What Happend?

H2O – What Happend

Jetzt atmen alle einmal tief durch und holen die Leidenschaft wieder raus, die für die Musik, die Message und das Leben…

Durch ihn bin ich darauf gekommen, danke. 

12. Mai 2008

Das Erbeben in China lies auch mich nicht kalt. Coco Wang hat ihre Emotionen in Form von 10 Comicstrips, in Form kleiner Geschichten festgehalten. Diese veröffentlichte Paul Gevrett im Internet (HIER).

(via und via)

Bewegend…