Ohrwurm der Woche 3

Stick To Your Guns – Such An Outrage

Ein megageiler Song mit positiver Message und sehr geilem melodischem Teil gegen 2/3…

Parkway Drive, Suicide Silence und Bury Your Dead hab ich in Leipzig leider nicht gesehen, aber bin per SMS über den Song “Smoke ‘Em If You Got ‘Em” informiert worden, der meiner Meinung nach, der Überhit ist… Da bin ich dann halt wieder kurz zu dem Song durch die Wohnung gehüpft.

Hüpft, tanzt und schwingt das Bein zu dem coolen Volkslied von “Stick To Your Guns”!

Zwickau Zombie Zone

So – wie versprochen die Bilder zu unserer “Undead Revenge 2: The Ultimate Zombie Apocalyse (Darkness Over Europe Edition)”

Die Promo Advertising Tour

Weiter unten, sieht man dann, wie sich der Zombie auch verdammt schnell in Brad Pitt verwandeln kann…

Und hier das Zombie Video:










Aua, Aua, Aua

Vermehrt treten auf, von mir so geschätzten, Hard-/Metalcorekonzerten Gestalten, die eindeutig der rechten Szene zuzuornen sind, auf. Hatecore Bands, hier in der Umgebung (Altenburg) und viele eindeutige zwigge-Mitglieder bekennen und werben öffentlich auf Konzerten, MySpace-Seiten und Social-Networking-Profilen. Auf Konzerten selbst, die meits von normalen (also eher linken) Veranstaltern und Bands organisiert werden – kein Gedanke an “Unity” oder “Good Night White Pride”. Nein, eindeutige Szenebekannte stehen als Security oder von-der-Bühne-Schupser auf Comeback-Kid-Konzerten und und und…

Es ist für Szenefremde nahezu undurchschaubar, was den “braunen Mist” von den “normalen” Konzertbesuchern unterscheidet.

Wen es interessiert, der kann sich in diesem guten Artikel von Telepolis informieren.

Zombie Content

In Wirtschaftsenglisch läuft gerade unsere ureigenste Advertising-Campaign und es geht um unserer fiktives Zombiespiel “Undead Revenge 2: The Ultimate Zombie Apocalypse (Darkness Over Europe Edition)”!

Yeah! Heut ist der Videodreh in Zwickau-City, also ich als Zombie irgendwo durch-die-Gegend-steigend. Ich poste hier dann mal die entstanden Fotos und das Video und bei Interesse – gern auch unserer “UR2” Vorstellung, aber nur in Angelsächsisch.

Ich freu mich!

2 Monde

 

Wenn einmal jemand war

Der eines Herz berührte

Liebe dann gebar

Den einen ganz verführte

 

Tanzende Herzen nun stehen

Der eine lief hinfort

Noch immer den anderen sehen

Beide getrennt und jeder vor Ort

 

by Björn (04/2008)

 

 

Gestern stand ich an der Straßenbahnhaltestelle. Es war gegen 11 Uhr und ich hatte eine nette Nacht. Die Sonne schien wie durch einen leichten Nebelschleier, den aber nur ich sah, weil das Müdigkeit manchmal so mit sich bringt. Dann sah ich, nicht weit weg, etwas liegen, ich konnte es nicht erkennen und lief hin. Es war ein Tuch, so ein leichtes, weiches, ganz vom Wind verdreht und ich wusste wem es gehört. Ich hätte es aufheben können, mitnehmen können und es irgendwann zurückgeben, aber ich ließ es liegen. Mein Ziehpapa sagt: “Was ich einmal abgelegt habe, hebe ich nicht mehr auf.”. Es fiel mir nicht leicht es so liegen zu lassen. Manchmal legt man aber auch Gewohnheiten ab und man merkt wie weit man schon von schönen Ereignissen weg ist. Die Gedanken und das Tuch abgelegt hat. Wenn man es aber findet oder Irgendwo sieht, dann ist alles wieder da in bunten Farben und quicklebendig und man merkt das etwas fehlt, etwas das meint abgelegt zu haben, so wie der Wind das Tuch abgelegt hat…

Sprichwörter

Nach ein paar ganz großen Perlen unseres Chinesischprofessors, hier 2 Dinge die ich echt gut finde:

“Gesichtszüge entgleisen”

“Einfälle, wie ein altes Haus” 

Find ich gut die 2 Sachen!

Ich sollte mal sammeln.

Später mehr…

Sich nähern…

Hab gerade “Tränen der Erinnerung” angeschaut.

Nach dem Film, der übrigens sehr ruhig fast meditativ, aber tief vor sich hinplätschert und sehr realistisch wirkt, hab ich mir einmal mehr Gedanken über die Welt und das Ich gemacht. Nicht die Goth-Band, sondern das meinige Ich.

Taeko in dem Film versucht sich und ihrer Umwelt näherzukommen indem sie erneut in ihre Kindheit eintaucht.

Wenn man selbst einmal reflektiert, wem man, warum und wie begegnet, kann das sehr aufschlussreich sein.

Man kommt sich selbst näher und jeder tut das auf seine Weise, geht es zum Beispiel um Sprachen und man lernt, wie ich Chinesisch, dann geht jeder anders an das Thema heran, der eine wälzt Bücher in der Sprache, der andere sucht sich Sprachpartner, wieder ein anderer via Music oder über “dumme” Alltagssprüche. Jeder nähert sich auch anderen Menschen anders. Einer öffnet die Arme weit, spricht laut und akzeptiert die, die da kommen, ein anderer ist eher ruhig und wartet auf Menschen, in denen er sich findet, oder Züge, die ihm ähneln. Sucht man immer also immer nur sich selbst in anderen?

Beim Thema Liebe scheint mir dieses Manifest aber etwas wackelig. Wenn man kritisiert oder unzufrieden mit Situationen oder Zuständen ist, wieso sollte man dann sich in die Waagschale legen und den Fehler suchen? Warum kann da nicht geholfen werden, wo man Hilfe braucht? Warum kann nicht jeder einen Schritt auf den Anderen zugehen? Oder sind das nur Gewissensfragen, die einen zwingen dies so zu tun?

Versteht hier noch einer was ich meine?

Selbstverbesserung = Masturbation —-> (seh ich jetzt mit ganz anderen Augen)

Digicam läuft!

Ich freu mich! Und so seh ich derzeit aus. Derzeit, weil bei mir ändert sich da immer, in gewissen Abständen, einiges.

Zur Zeit schreibe ich hier ein paar längere Artikel, lasst euch überraschen…

Mit David Beckham-Gedächtnis-Frisur, Beckham nicht Batman -> alte chinesische Weisheit…

Ohrwurm der Woche 2

Volbeat – Sad Man’s Tongue

Wooohooo, ich schwing schonmal das Tanzbein! Und freu mich tanzend in meiner Wohnung über die neue Digicam und wenn ich wieder ordentlich rasiert bin, gibt’s mal ein schönes Bild von mir.

Jetzt springt alle mit und vergesst nicht die Musik superlaut aufzudrehen…

Der nette Mann von Nebenan

Yeah, ich bin Tony Montana! Ich wäre gern mehr Batman und das grüne Star-Wars-Ding würde ich gern streichen, dafür kann mich bestimmt jemand nicht leiden, bei dem ich den Test gefunden habe. Viel Spaß!

 
Tony Montana (Scarface) : 78%
Néo (Matrix) : 77%
Hannibal Lecter : 77%
Jim Levenstein (American Pie) : 75%
Batman / Bruce Wayne : 73%
James Bond : 72%
Maximus (Gladiator) : 72%
Indiana Jones : 71%
Eric Draven (The Crow) : 69%
Yoda (Star Wars) : 64%
Schrek : 62%
Forrest Gump : 59%

…und welcher Filmheld bist du?